panoramabild 10J 948x46

 

Ein Pavillon zum Schutz vor Regen
für Wanderer, Turmbesucher, Touristen

Neuer Pavillon am Eichbergturm

wurde am Samstag den 14. Juli 2018 vom Verein Eichbergturm e.V. Herrn OB Stefan Schlatterer für die Bürger von Emmendingen und der ganzen Umgebung übergeben.

Nun ein paar Gedanken wie es dazu kam !
Nach dem Bau des Eichbergturmes 2005 war eine unserer ersten Aufgaben den Vierburgenweg, sowie den Breisgauer - Weinweg am Eichbergturm vorbei zu verlegen.

 

Neuer Pavillon am Eichbergturm

Schon sehr lange war es der Wunsch am Vierburgenweg zwischen der Kastelburg, Hochburg, Landeck und der Lichteneck eine Unterstellmöglichkeit zu schaffen.

Erster Ideengeber vor einigen Jahren war ein Vereinsmitglied aus Denzlingen. Er radelte nach seiner Pensionierung fast täglich Tag von Denzlingen zum Eichbergturm. Auch heute ist er noch eifrig mit seinem Fahrrad dabei, allerdings mit einem E-Bike.

 

Am 29. September 1929 wurde vom Schwarzwaldverein Emmendingen unter Mithilfe des Forstamtes in der Nähe der Dicken Eiche an der Tennenbacher Straße eine Hütte der Öffentlichkeit übergeben. Diese kostete damals 625 Reichsmark, laut Festschrift 100 Jahre Schwarzwaldverein Emmendingen.

 

Berthold Wochner, verstorben am 17.03.2015, Spender des PavillonVor nun schon 3 Jahren ist am 17. März 2015 Herr Bertold Wochner, Besitzer des Emmendinger Rückgrat verstorben. Schon vor Jahren, als wir 2010 unsere Webcam samt Technik (Stromerzeugungsanlage, Webcam, Turmbeleuchtung usw.) erstellten, hat uns Herr Wochner finanziell unterstützt.

Durch einen überraschenden Anruf im Frühjahr 2017 des Nachlassverwalters, Herrn Maisenbacher aus Lahr erfuhren wir, dass bei der Verteilung von Zuwendungen aus dem Nachlass des Verstorbenen auch unser Verein auf Grund der Verbindung aus dem Jahre 2010 in Erwägung gezogen wurde.

 

Herr Maisenbacher erkundigte sich nach den Aufgaben und Zielen unseres Vereins. Der Vorsitzende erklärte ihm ,dass wir ein gemeinnütziger Verein sind und das Geld für die Erhaltung des Turmes gut gebrauchen können. Seit dem Bau des Turmes hat der Verein viele Tausende Euros für die Erhaltung des Turmes samt Turmtechnik investiert, ohne die hunderte kostenlose Stunden unserer vielen treuen Vereinshelfer.

Neue „Himmelsliege“ auf dem Turmplatz Auf Vorschlag des Herrn Maisenbacher (er war auch ein enger Freund und Berater des Verstorbenen), sollte der Betrag für die Erhaltung des Turmes, für weitere Bauvorhaben wie zum Beispiel eine Unterstellhütte, sowie Sitzmöglichkeiten verwendet werden.

Vor einigen Wochen schon haben wir eine neue Liege, unser Ehrenmitglied Martin Volz nannte sie die „Himmelsliege“, auf dem Turmplatz aufgestellt. Von der Liege aus hat man einen wunderschönen Blick auf den filigranen Eichbergturm.

 

Neuer Pavillon am EichbergturmDie gesamte Planung des Pavillons übernahmen wir als Verein unter Mithilfe des Statikerbüros Peter Lenz.

Ein geeigneter Platz am Turm musste hergerichtet werden. Mit Humus und Forstmischung zum Planieren des Platzes half der städtische Bauhof. bzw. der städt. Forst.
Für die Fundamente sorgte unser Verein unter Mithilfe des städt. Forst. Die Zimmereiaufgaben wurden an die Firma Holzbau Uwe Büker aus Eichstetten übergeben.

 

 

Neuer Pavillon am Eichbergturm

 

Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende Werner Fischer bei allen, die mitgeholfen haben dieses schöne Bauwerk zu erstellen, ganz herzlich.

Der Dank galt vor allem dem Verstorbenen Bertold Wochner für seine Zuwendung, ohne diese gäbe es dieses Bauwerk nicht.

 

 

Neuer Pavillon am Eichbergturm

 

 

Die Schwägerin des Verstorbenen, Frau Gabriela Beckmann, hat auf Wunsch des Vereins am Pavillon das Hinweisschild

"Gespendet von Berthold Wochner, Rückgrat Emmendingen"

angebracht.

 

 

Eichbergturm mit den Symbadischen Alphornbläser aus Endingen

 

Oberbürgermeister Stefan Schlatterer zeigte in seinem Grußwort Richtung Turm und wies darauf hin, dass die Tricolore an der Turmspitze nicht wegen des Endspiels um die Fußballweltmeisterschaft am Sonntag, sondern wegen des französischen Nationalfeiertags als Gruß an die französischen Freunde, wehe.

Die Übergabefeier des Pavillons wurde von den Symbadischen Alphornbläser aus Endingen umrahmt.

 

Wir als Verein wünschen uns nun, dass dieser schöne Pavillon zum Schutz vor Wetter und Regen von der Bevölkerung angenommen wird, und vor allen Dingen vor Vandalismus oder Zerstörung verschont bleibt.

Emmendingen, den 14. Juli 2018  -  Werner Fischer, Vorsitzender

 

Neuer Pavillon am Eichbergturm Neuer Pavillon am Eichbergturm Neuer Pavillon am Eichbergturm Symbadischen Alphornbläser aus Endingen Neuer Pavillon am Eichbergturm

Joomla templates by a4joomla

Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website geben Sie uns Ihre Zustimmung zur Nutzung der Cookies. Details zu Cookies und zu unserem Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite